Camping- und Angelurlaub in Norwegen

Laut Welt.de gibt es in Deutschland 3,8 Millionen Hobbyangler. Die Frauenquote beträgt lediglich 6 Prozent. Durchschnittlich beträgt der Fischertrag pro Jahr 13,2 kg pro Person. Am häufigsten wird in Flüssen, gefolgt von Seen, Stauseen, Salzwasser, Kanälen und Bächen geangelt.
Der am meisten geangelte Fisch ist zu 21,9 Prozent die Forelle. Norwegen gilt als Angelparadies und zieht jährlich zahlreiche deutsche Urlauber in das Land der Fjorde und Fjelle. Das Land überzeugt Weiterlesen

TOMMA – Anglertraum in Norwegen

Angelinsel Tomma: ein Anglerhaus zum Verlieben

Als ich von dieser neuen Angeldestination hörte, musste ich zur Sicherheit noch einmal auf die Seekarte schauen. Wo war nochmal “Tomma”? Klar, direkt neben der für den ein oder anderen von euch bekannten Insel Hugla. Nicht zu verwechseln mit der Insel Huglo, die bedeutend südlicher und bei weitem nicht an solch einem Spitzenrevier liegt wie eben Hugla. Weiterlesen

Neue Angelperle auf Andøya

Risøyhamn Sjøhus auf Andøya

Wow, was für ein toller Platz, um in Norwegen zu angeln. Die Insel Andøya in der Nähe von Evenes ist eines der exponiertesten Ziele, die man sich so vorstellen kann, um auf die Meeresräuber des Nordmeers zu fischen. Der Angelreisenanbieter DinTur hat hier zur Saison 2020 eine neue Angelperle ins Programm genommen, die einen mit der Zunge schnalzen lässt. Weiterlesen

Opa, wieso fährst du mit dem Auto nach Norwegen?

Ich erinnere mich noch genau an die Zeiten, in denen mein Opa ständig auf seine Angel-Touren gegangen ist. Alle seine Jungs wurden rekrutiert, die passende Angelausrüstung war poliert und bereit gestellt und meine Oma hatte alle seine Angler-Hemden fertig gebügelt. Und natürlich nicht zu vergessen: Das Bier war schon mal kalt gestellt. Alle Utensilien wurden dann sicher im Auto verstaut und es konnte endlich losgehen. Da sich der Lieblingsort zum Angeln für meinen Opa in Norwegen befand, stand ihnen eine lange Tour mit dem Auto bevor. So lang, dass das Bier wahrscheinlich schlecht geworden wäre, wenn sie es vorher nicht noch rechtzeitig ausgetrunken hätten. Weiterlesen

Thema Boot kaufen fürs Nordmeer

Das Nordmeer liegt zwischen Island und Norwegen und reicht bis Spitzbergen und ist im Gegensatz zur Barentssee oder zur Nordsee kein Schelfmeer. Daher weist es eine Tiefe von bis zu 4000 Metern auf und hat ein raues Klima, obwohl das Nordmeer ganzjährig eisfrei bleibt. Aufgrund dieser Gegebenheiten sollte ein Boot, das im Nordmeer unterwegs ist, eine Mindestgröße von 12 Metern aufweisen und hochseetauglich sein. Weiterlesen

Neues aus Låvan Sjøfiske

Tolles Ferienhaus in Nordnorwegen – Låvan Sjøfiske

Wer träumt nicht vom Einzelhaus mit tollem Blick über den hiesigen Fjord. Die Weite, abends noch schön die Sonne bei einem Glas Wein geniessen…so lässt es sich aushalten. Am Tag ein tolles Angelrevier vor der Nase mit Chancen auf kapitale Fische. Weiterlesen

Altbekanntes Reiseziel wieder im Programm

Bremanger Sjøbuer wieder im Programm bei DinTur

Es ist schon viele Jahre her, dass ich in der Region um Bremanger fischen war. Umso schöner, dass der Angelreiseveranstalter DinTur das Reiseziel Bremanger Sjøbuer wieder im Programm hat. Die beiden Ferienhäuser direkt am Wasser bieten den perfekten Ausgangspunkt für Ausfahrten in das für die Region äußerst aussichtsreiche Angelrevier. Weiterlesen