Zollbestimmungen

Der Zoll – Zigaretten, Alkohol, Lebensmittel bei der Einreise nach Norwegen

Was dürfen Reisende nach Norwegen mitbringen?

Aktuelle Informationen zur Einfuhr von Nahrungs- und Genussmitteln findet ihr bei:

der norwegische Zoll

Für aktuelle Zollinformationen empfehle ich euch die offizielle Seite www.toll.no

Toll- og Avgiftsdirektoratet(Zollamt)

Postboks 8122 Dep.

N-0032 Oslo 1

Tel.: 0047 – 22 86 03 00

Fax : 0047 – 22 17 65 24

Alles zu den genauen Bestimmungen findet ihr auf der offiziellen norwegischen Zollseite

Ernst gemeinte Hinweise für den ein- und ausreisenden Angler nach/aus Norwegen

Der Zoll kann in Norwegen zum ersten “Hot Spot” werden. Nicht selten nehmen Norwegenreisende weit mehr als erlaubt mit. Ein paar Flaschen mehr sind ok, ich habe aber Leute gesehen, die bis 100! Flaschen Schnaps in Deutschland gekauft haben, sie dann über die Grenze brachten und in Norwegen verkauft haben, um ihren Norwegenurlaub zu finanzieren! Ich finde solche Aktionen müssen absolut nicht sein. Schon alleine der Tatsache wegen, dass wenn man dann erwischt wird, eine Menge Ärger bekommen wird.

Ein paar Flaschen zum eigenen Gebrauch und das Gastgeschenk für den Hütteneigner sind in Ordnung und ich denke, wenn man in einer Gruppe fährt, dann ist die zulässige Menge ausreichend, um die Angeltage nicht unbedingt trocken überstehen zu müssen. In solchen Fällen ist der Zoll auch sehr kulant. Hier sei noch zu erwähnen, dass “versteckter” Alkohol, also z.B. Schnaps in Wasserflaschen, und wenn es nur 3 l zuviel sind, mehr Ärger bereiten werden, als 5 l zuviel Schnaps, diese aber ganz normal in der Schnapsflasche. In solchen Fällen kennen dann die Zöllner kein Pardon, weil sie hier ja eine absichtliche Zuwiderhandlung erkennen.