Angeln in Nordskot Brygge – Heilbuttangeln der Extraklasse

Heilbuttangeln in Nordnorwegen von Erfolg gekrönt

Wahnsinn, die Fangerfolge aus dem vergangenen Angeljahr nehmen einfach kein Ende. Noch immer ist mein Ordner sehr gut gefüllt. Ich muss echt zusehen, dass ich die Bilder noch alle rechtzeitig online gestellt bekomme, bevor die neue Angelsaison beginnt und entsprechend aktuelle Fangerfolge eintrudeln.

Da heute kalendarisch ein durchaus besonderer Tag ist, muss es natürlich auch ein besonderer Fang sein, den ich euch auf dem Angel-Blog für Norwegenangler präsentiere. Das Angeln in Nordskot Brygge ist seit Bestehen der Angelanlage immer wieder von kapitalen Fängen geprägt – einfach mal ein Angeln der Extraklasse. Insbesondere das Heilbuttangeln hat hier den einen oder anderen Angler wahre Sternstunden beschert.

Heilbuttangeln in Nordnorwegen von Erfolg gekrönt oder anders ausgedrückt: Die Angelgruppe fing einen fetten Heilbutt mit unglaublichen 100kg. Was für eine Tischplatte! Dementsprechend glücklich schauen die Angler bei der Präsentation ihres Traumfischs. Herzlichen Glückwunsch an die Angeltruppe!

Beim Thema “Angeln in Nordskot Brygge” bin ich mir ziemlich sicher, dass ich bereits in Kürze brandaktuell die nächsten Fangerfolge online stellen kann. Grund dafür ist, dass sich dieses Reiseziel in den letzten zwei Jahren zu einem außerordentlich erfolgreichen Angelziel für das Skreiangeln gemausert hat. Stöbert einfach mal im Blogarchiv der letzten Jahre im März und April und ihr werdet verstehen, was ich meine.

Doch bevor es zu dicken Dorschen geht, bleiben wir erstmal bei den heutigen Tatsachen. Nun folgend der 100 kg schwere Heilbutt, der in der letzten Angelsaison in Nordskot Brygge an den Haken ging. Wer Bock auf diese Angelei hat und ebenfalls mal dieses Reiseziel bei Bodø aufsuchen möchte, dem empfehle ich die Anreise per Flugzeug in Kombination mit der ab Bodø verkehrenden Fähre. Sind Flug und Fähre mal nicht aufeinander abgestimmt, dann bietet beispielsweise DinTur einen flexiblen Bootstransfer an. Fragt einfach mal nach!