Urlaub in Norwegen 2018

Vorbereitungen für 2018 laufen

Wir befinden uns fast schon wieder auf dem Weg in Richtung Ausklang der Angelsaison 2017. Na ja, ganz so übertreiben möchte ich jetzt auch nicht, aber wir haben dennoch schon wieder August und die Zeit läuft. Viele von euch werden ihren Norwegenurlaub bereits hinter sich haben. Die ein oder anderen kapitalen Fische konnten gefangen werden und trotz manch windiger Tage wurden schöne Ausfahrten gemacht.

Und ehe man sich versieht, schwelgt man bereits wieder in den Urlaubserinnerungen, sieht sich auf dem Angelboot über das Nordmeer schippern und die Rute schwingen. Zack, schon sausen die Angelköder hinab in die Tiefe und schon beginnt man gedanklich zu drillen.

Hach, ihr seht schon, dass ich mich ruck zuck in Erinnerungen verliere. Zum Glück geht es bei mir noch einmal in diesem Jahr nach Norwegen. Ich bin schon sehr gespannt, wie dieses neue Angelrevier wird. Doch zurück zum eigentlichen Thema, nämlich den Vorbereitungen für das Jahr 2018.

Kataloge kommen

Vieler Orten wird bei den Reiseveranstaltern an den Angelreisekatalogen 2018 gebastelt. Preise werden kalkuliert, Bilder sortiert und neue Angeldestinationen erkundet. Dass heißt für alle Norwegenangler, dass es bald wieder neue Kataloge gibt, die ihr in den Händen halten könnt. Durchaus mit Spannung darf man diese immer wieder auf das Neue durchblättern und sich freuen, welche Angelperle an so manch exponiertem Ort aufgetan wurde. In diesem Bezug fällt mir sofort die Perle Træna ein, die in diesem Jahr für Furore gesorgt hatte. Teils atemberaubend, was die Angler hier alles an die Leine bekommen hatten. Und teils noch beindruckender dabei, welche kurzen Wege dabei in Kauf genommen werden “mussten”. Keine 500 Meter zum Fisch waren es teilweise bis zu den Heilbutten und kapitalen Dorschen. Das ist schon eine echte Ansage!

Wohin nach Norwegen 2018?

Viele Anfragen erreichen mich derzeit, wo denn die Reise 2018 hingehen soll. Schwierig! Soll es mit dem Auto nach Norwegen gehen oder mit dem Flugzeug? Vielleicht soll es ja auch eine Schiffsreise sein! Eine große Auswahl ist unter www.cruisestar.de zu finden.

Die Meisten von euch werden sicherlich wieder nach Nordnorwegen reisen und dies mit dem Flugzeug. Für 2018 wird es keinen Charterflug nach Evenes und Bodø geben, so dass der “Run” auf den Charterflug nach Tromsø recht groß sein wird. Andernfalls kommen Linienflüge ab München, Berlin, Frankfurt und Hamburg mit Norwegian Air oder der SAS in Frage.

Ich hoffe inständig, dass die AVINOR die Gepäckweiterleitung im kommenden Jahr endlich in den Griff bekommen wird! Viele von euch haben in diesem Jahr die Erfahrung gemacht, dass es eben immer noch nicht so richtig läuft. Wir hoffen das Beste!

Doch egal wie und wohin die Reise nach Norwegen geht: das Norwegenfieber beginnt zu steigen.