Muschelwurst

Wie fängt man am besten einen Steinbeisser in Norwegen? Mit Muscheln! – denn
diese zählen u.a. zu seiner Hauptbeute.

Nur wie bekomme ich eine Muschel an den Haken? Nachfolgend möchte ich euch zeigen, wie es funktioniert.

Das wird zum Angeln gebraucht

Eine Rolle Gazeschlauch (gibt es in der Apotheke), evtl. ein Röhrchen und Miesmuschel (Bivalvia).

So wird es gemacht

Die Muscheln zerkleinern und mit der Schale in den Gazeschlauch (Fingerverband) füllen. Dann wird das ganze einfach am Einzelhaken montiert.

Gazeschlauch/Röhrchen

Schritt 1: Gazeschlauch und Röhrchen bereitlegen.

Muscheln und Seeigel

Schritt 2: Muscheln und Seeigel sammeln.

alles zerkleinert

Schritt 3: Alles zerkleinern und portionieren.

die fertige Muschelwurst

Schritt 4: Gazeschlauch über das Röhrchen ziehen und anschliessend diesen füllen – fertig ist die Muschelwurst!


Entstehung einer “Muschelwurst”. © Andreas Stiehler

Tipp: Strömungsschatten

Versucht wenn möglich beim Naturköderfischen – zum Beispiel auf Seewolf – im Strömungsschatten zu fischen. Das erspart Hänger!

Fischen im Strömungsschatten

Im Strömungsschatten angeln heißt: vom Flachwasserbereich in tiefere Bereiche, so vermeidet ihr Hänger.